Vorstandsausflug vom 25. August 2019

Wir trafen uns schon um 7.30 Uhr beim Bahnhof in Luzern. Der Zug und das Postauto fuhren uns bei schönstem Wetter nach Marbach. Da machten wir den Foodrail. Zuerst liefen wir zu einer Käserei mitten in Marbach und durften bei einem Glas Wein verschiedene Käsesorten testen. Mhhhh fein. Den nächsten Stopp unserer Schnitzeljagd führte uns zu den Wasserbüffeln. Das sind ja echt riesige Viecher, welche auch sehr stur sein sollen …. Unterwegs zum nächsten Ziel nahmen wir ein wohlverdientes Apéro zu uns ;-). Beim dritten Stopp gab es etwas zu Mittagessen. Mit vollen Bäuchen nahmen wir das Bähnli zum vierten Ziel in der Marbachegg. Da mussten wir ein Rätsel lösen und als Belohnung erhielten wir ein Dessert. Mit dem Bähnli ging es wieder hinunter und wir traten die Heimreise an. Im Bahnhöfli in Entlebuch machten wir nochmals Halt für eine feines Nachtessen. Es war ein toller Tag.

Alte Garde Besuch Viktorinox 26. Juni 2019

Besuch bei VICTORINOX in Brunnen SZ, Mittwoch, 26. Juni 2019.

Neun Mitglieder der Alten Garde Fudschi-San Luzern trafen sich um 11.30 Uhr im Restaurant «Weisses Rössli» in Brunnen zu einem guten Mittagessen.

Danach ging es zur VICTORINOX. Frau Betschart erwartete uns um 13.30 Uhr zur Führung durch das VICTORINOX-Museum. Es war interessant und beeindruckend – und hat allen sehr gefallen. Am Ende der Führung erhielt jeder Teilnehmer ein kleines Taschenmesser als Geschenk. Nach dem Besuch bei VICTORINOX verabschiedeten wir uns und fuhren zurück nach Luzern.

Ich möchte mich für die Teilnahme bei allen bedanken – es hat wieder mal Spass gemacht. Auch vielen Dank an Frau Betschart von der VICTORINOX.

Mit sportlichen Grüssen – Peter

pizzakurier bern

Generalversammlung Fudschi-san 15. märz 2019

Pünktlich um 20 Uhr starteten wir unsere Generalversammlung. Die GV wurde sehr speditiv durchgeführt. Mit Roli wurde ein neues Mitglied in den Vorstand gewählt.

Die GV war schon nach einer Stunde beendet und wir konnten uns in der Cafeteria im Pflegeheim Steinhof zu einem kleinen Imbiss begeben.

Es gab viele Prüfungen, wobei auch die zwei Dan-Prüfungen von Theo und Urs im Yaku dabei waren. Auch die Trainer, welche eine wirklich guten Job machen wurden verdankt. Ebenso wurden die Trainer der Einführungskurs (Heinz und Kurt), die Trainingsfleissigsten (Hans, Andre und Theo) und Vera, welche unser Klubbuch führt geehrt. Herzlichen Dank an alle für ihren Einsatz.

Fondue-Essen vom 24. November 2018

Das legendäre Fondue-Essen darf natürlich nicht im Jahresprogramm vom Judo- und Jiu-Jitsu Klub Fudschi San fehlen. Heute feierte Heinz mit seiner Crew sein 20. Fondue-Essen. Herzlichen Glückwunsch und Dank!

Es war wie immer ein toller und sehr lustiger Abend.
Vielen Dank auch an die Mitglieder welche ein Dessert mitgebracht haben.

Vorstandsausflug ins Wallis 2018

Am Sonntag 21. Oktober 2018 um 07:55 Uhr traf sich der Vorstand im Vögeligärtli in Luzern.

Jael wartete dort bereits pünktlich mit dem ausgeliehenen VW-Bus auf uns. In guter Stimmung fuhren wir über den Furkapass zur Eisgrotte des Rhonegletschers beim Hotel Belvédère. Die obligate Kaffeepause genehmigten wir uns jedoch zuvor bei einem Abstecher durch Andermatt.

Bei sonnigstem Wetter und etwas kühlerem Wind besichtigten wir die auf 2’300m ü.M. gelegene Eisgrotte und genossen das beeindruckende Gletscherpanorama. Nachdenklich über den raschen Gletscherschwund der letzten Jahre liefen wir durch den 100 m blauen Eistunnel.

Unsere Tour führte uns anschliessend weiter durch das Goms nach Fürgangen in Bellwald. Von dort überquerten wir den Talfluss Lamma, zwischen den beiden Gemeinden Bellwald und Ernen, mittels der neu errichteten Hängebrücke. Hängend und schwankend angekommen, stärkten wir uns beim Mittagessen in Mühlebach.

Gestärkt fuhren wir das Tal weiter hinunter und verliessen es in Leuk in Richtung Leukerbad. Das grösste Alpin Thermalbad Europas musste getestet werden. Das vitalisierende und mineralreiche Thermalbad inmitten der imposanten Bergwelt war Entspannung pur! Armin und Matthias liessen es sich aber nicht entgehen, die erste Xtube-Reifenrutsche in der Schweiz auszuprobieren und ihren Wagemut bei der Steilkurve zu testen.

Die Übernachtung im B&B Zum Schleif im Dorfzentrum von Varen bot einen gemütlichen Ausklang des 1. Tages im hauseigenen Weinkeller. Nachdem einige Weine aus der Region in den 200 Jahre alten Kellergemäuern verkostet wurden, ging es dann ab ins gemütliche Bett. Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und einem starken Kaffee machten wir uns auf ins benachbarte Dorf Salgesch.

Auf dem Kulturpfad quer durch das Walliser Dorf lernten wir etwas über die Geschichte von Salgesch kennen. Der Kulturpfad entführte uns zu sehenswerten Häusern und öffentlichen Gebäuden, vorbei an alltäglichen und an historischen Werken, über bedeutende Plätze und durch schmucke Gassen.

Der Abschluss des gemeinsamen Vorstandsausflug fand in einer lustig-geselligen Runde bei Fondue, Rösti und Wein statt. Sichtlich zufrieden mit dem Erlebten fuhren wir mittels dem Autoverlad Goppenstein-Kandersteg zurück nach Luzern.
Vielen Dank für den gelungenen Ausflug und ein grosses Dankeschön,
dass wir dafür den VW-Bus verwenden durften.


Bericht: Matthias Wurmbrand

Besuch Weingut Andi Florin 9. Sept. 2018

Am 09. September 2018 um 07:45 Uhr traf sich eine Gruppe von 17 Personen beim Bahnhof Luzern, um den ehemaligen Judoka Andi Florin auf seinem Weingut in Stein am Rhein zu besuchen.

Nach einer längeren aber gemütlichen Zugfahrt, begrüsste uns Andi Florin mit seiner Familie am Bahnhof in Stein am Rhein. Bei sehr sonnigem und heissem Spätsommer-Wetter liefen wir begeistert durch die sehenswerte Altstadt und erklommen den Hügel zur Burg Hohenklingen.

Nach Andis Führung durch den Rebberg mit vielen interessanten Infos zum Weinanbau, kamen wir auf dem Klingen an und genossen einen fantastischen Ausblick auf die gesamte Rhein- und Seelandschaft. Der Aufstieg in der heissen Mittagssonne, streckenweise über viele Stufen, jedoch teilweise zum Glück durch den schattigen Wald, hatte sich doch gelohnt! Zumal ein erster Apéro-Tropfen vom Riesling-Sylvaner verkostet werden konnte. Weitere ausgezeichnete Weine folgten zum herrlich vorbereiteten Mittagessen.

Erinnerungen an alte Zeiten und letzte Besuche wurden aufgefrischt, sowie aktuelles ausgetauscht. Sehr interessant waren die Erklärungen zum Thema Wein und die Herstellung, sowie die Erfahrungen bei der Arbeit am Rebberg, der Weinlesung und der Kelterung.

So gemütlich es zum Verweilen vermag, war es im späteren Nachmittag bereits wieder an der Zeit die Heimreise anzutreten. Bei einem schnellen Abstieg gönnten sich einige noch ein“Gelato“ in der Altstadt, bevor es auf den Zug ging und der Ausflug in einer gemütlichen Runde zu Ende ging.

Vielen Dank an Hans Pfister für die Organisation von diesem gemütlichen und geselligen Anlass, sowie grossen Dank an die exzellente Bewirtschaftung durch Andi und Marisol Florin mit ihren beiden Söhnen.

Wir werden gewiss nicht das letzte Mal bei Andi gewesen sein!


Bericht: Matthias Wurmbrand