Kategorie-Archiv: Allgemein

Vorstandsausflug vom 25. August 2019

Wir trafen uns schon um 7.30 Uhr beim Bahnhof in Luzern. Der Zug und das Postauto fuhren uns bei schönstem Wetter nach Marbach. Da machten wir den Foodrail. Zuerst liefen wir zu einer Käserei mitten in Marbach und durften bei einem Glas Wein verschiedene Käsesorten testen. Mhhhh fein. Den nächsten Stopp unserer Schnitzeljagd führte uns zu den Wasserbüffeln. Das sind ja echt riesige Viecher, welche auch sehr stur sein sollen …. Unterwegs zum nächsten Ziel nahmen wir ein wohlverdientes Apéro zu uns ;-). Beim dritten Stopp gab es etwas zu Mittagessen. Mit vollen Bäuchen nahmen wir das Bähnli zum vierten Ziel in der Marbachegg. Da mussten wir ein Rätsel lösen und als Belohnung erhielten wir ein Dessert. Mit dem Bähnli ging es wieder hinunter und wir traten die Heimreise an. Im Bahnhöfli in Entlebuch machten wir nochmals Halt für eine feines Nachtessen. Es war ein toller Tag.

Bogenschiessen vom 1. Sept. 2019

Für alle Klubmitglieder und Partner oder Partnerin mit Kinder, die sich gerne draussen in der Natur bewegen, die Treffsicherheit üben und gemeinsam einen vergnügten Sonntag verbringen möchten.
Weitere Infos unter der Rubrik „für Mitglieder“
Anmeldeschluss: 18. Juli 19


Weihnachtslehrgang 2017 in Heimberg

Am Samstag 16.12.2017 fuhren:
Hans, Vera, Raphael, Tobias und Armin nach Heimbert
zu Oli Trummer „Alpine-Power“.

Die Instruktoren:
Paul Küng, 6. Dan Ju-Jutsu;
Horst Baumgürtel 6. Dan Gojukai Karate;
Hans Wicki, 6. Dan Nippon Jiu-Jitsu;
Armin Limacher, 5. Dan Nippon Jiu-Jitsu;
Luis Anlonso FMA, 4. Dan Warrios Escrima;
Heinz Iseli FMA, 4. Dan Warrios Escrima;
Oli Trummer, 4. Dan Nippon Jiu-Jitsu;
Maik Ruzicska, 3. Dan Nippon Jiu-Jitsu

gestalteten den interessanten, technikreichen Lehrgang.
Die Teilnehmer waren bis zum Schluss mit viel Begeisterung am Trainieren.
Ich bedanke mich bei allen für die kollegiale Atmosphäre auf den Tatamis
so wie beim anschliessenden Nachtessen.
Die heisse Hamme, Schweinswürstli und dem reichhaltigen Salatbuffet war wohl verdient.
Auch herzlichen Dank an Hans der uns bei den winterlichen Strassenverhältnissen
wieder sicher nachhause gefahren hat.

Bericht: Armin putty download

Generalversammlung

Die Generalversammlung des Judo und Jiu-Jitsu
KLub Fudschi-San Luzern, findet am

9. März 2018 statt.
Im Bereich “ FÜR MITGLIEDER“ findest Du die zur Abstimmung 
überarbeiteten Statuten und die Prüfungsrichtlinien vom 
Nippon Jiu-Jitsu.

Der Vorstand freut sich auf zahlreiches erscheinen.

 

50-Jahr-Jubiläum

Am 2. September feierten wir das 50-Jahr-Jubiläum des Klubs mit einem grossen Mitgliederfest in der Schüür beim Hirschpark in Littau. Zunächst massen sich die Gäste bei einem Postenlauf beim Büchsen werfen, beim Lieder erkennen, beim Distanz schätzen, beim Bierdeckelhaus bauen und bei weiteren Herausforderungen. Beim Apéro konnte zwischendurch der Durst gelöscht werden.
Jogi’s BBQ verwöhnte uns im Anschluss an die Spiele mit perfekt geräuchertem Fleisch und sehr feinen Salaten. Alle liessen es sich schmecken und holten meist noch einmal Nachschlag. Nach dem Hauptgang konnten die Mitglieder bei einem Wettbewerb beweisen, dass sie die 50-jährige Geschichte des Klubs kennen. So oft wie zu diesem Zeitpunkt waren die Fotoalben in den letzten Jahren nie angeschaut worden.
Nach dem Wetteifern wurde das Dessertbuffet eröffnet. Während die Mitglieder die feinen Süssigkeiten zu einer Tasse Kaffee genossen, konnten sie dank des von Gabriel gedrehten Films die Präsentation vom 6. Mai Revue passieren lassen. Welch schöner Schlusspunkt des Festes!

Fondueplausch 25.Nov. 2017

Einmal mehr durften wir zusammen einen gemütlichen
Abend verbringen.
Schritte im Dunkel und schon bald ein kleines Licht.
Liebevoll dekoriert waren die Fenster und hiessen uns willkommen.
Ein leckerer Apéro und angeregte Gespräche stimmten uns auf den 
bevorstehende Fondueplausch ein.
Die Bewirtung war klasse.
Das vielfältigen Dessertbuffet läutete die lang ersehnte Tombola ein. 
Die Gäste bedanken sich herzlich bei Heinz und Hanny sowie dem Küchenteam Hans, Roland und Rolf.

Bericht: Armin